Warm durch den Winter mit WIBO – Teil 2

Ich hatte ja hier schon einmal über die Wibo Elektroheizung berichtet welche ich in diesem Winter testen darf.

Leider “verabschiedete” sich die Heizung bzw. ein Bauteil davon direkt vor Heiligabend 2012 in die ewigen Jagdgründe – und bedingt durch die Feiertage und den Jahreswechsel dauerte es bis Anfang Januar bis ein Servicetechniker vorbeikommen konnte.

Dazu muss natürlich gesagt werden, dass diese “Wartezeit” zwischend en Jahren vollkommen normal ist – zu dieser Zeit wird in allen Firmen halt nur Notdienst gemacht da die meisten Leute im Urlaub sind – und da hat die Elektroheizung eines Produkttesters natürlich eine niedrigere Priorität als die Elektroheizung eines Kunden der nur damit heizt – von daher kann ich darüber auch nicht meckern, die Reaktionszeiten waren durchaus angemessen.

Es stellte sich dann auch heraus, dass tatsächlich nur der Überhitzungsschutz durchgeschmort war, etwas wofür er ja bauartbedingt gedacht ist.

Warum? Nun, man sollte oben auf die Heizungsschlitze halt nichts legen – und das gilt wohl auch für allzu wärmegierige Dackeltiere die hier einen auf Katzentier gemacht und sich zum schlafen auf die Heizung gelegt haben! Fragt nicht…

Naja, auf jeden Fall funktioniert jetzt wieder alles – und das ist auch gut so, da der Winter sich doch wieder zurückgemeldet hat ;-)

Ich kann Euch gar nicht sagen wie angenehm es ist morgens ein warmes Büro zu haben ohne vorher “stundenlang” Holz zu hacken und den Ofen anzufeuern.

Da die Strompreise ja leider gestiegen sind (Weil der billige Ökostrom teurer verkauft werden muss als der teure Atomstrom – schließlich brauchen die Manager der Stromkonzerne neue S-Klassen…) bleibe ich jedoch auch weiterhin bei meiner “Hybrid”-Methode:
Die Wibo heizt mir den Raum auf bis der Holzofen genug Wärme produziert, zum Glück muss ich da ja auf nichts achten da sich die Elektroheizung “von alleine” abschaltet wenn eine gewisse Raumtemperatur (bei mir 21°C) erreicht ist.

Bis jetzt ist mein Fazit also eindeutig: Zum permanenten heizen strompreisbedingt unwirtschaftlich aber als “Reserveheizung” oder um einen Raum “schnell” aufzuheizen bestens geeignet und gerade bei Leuten die in der gleichen Situation sind wie ich und mit Holz heizen als “Nebenbeilösung” ideal!
Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Du kannst eine Antwort, oder einen Trackback von Deiner Seite hinterlassen.

2 Antworten auf “Warm durch den Winter mit WIBO – Teil 2”

  1. Björn sagt:

    Hi,

    was kostet denn so ein Ofen? Die Firma hat leider keine Preise in ihrem Katalog.

    Björn

Antwort hinterlassen

Powered by WordPress | Designed by: My Touch 4G | Übersetzung & Modifikation by: cyberfux.com