Drei Dienste für einen Zweck – Tut das Not Google?

Um untereinander in Kontakt zu bleiben gibt es viele verschiedene Möglichkeiten – viel zu viele wenn Ihr mich fragt.

Gerade Google übertreibt es wie ich finde besonders:

Neben dem klassischen GTalk gibt es noch Google+ (Jaja, ich weiß, Google+ ist kein Chat – kann aber wie ein solcher verwendet werden wenn man die Beiträge nur mit dem Empfänger und nciht mit Kreisen etc. teilt) sowie den Google+ Messenger (welcher nur am Smartphone/Tablet funktioniert).

Will man jetzt jemanden erreichen muss man sich immer die Frage stellen: ist der Empfänger gerade am Smartphone/Tablet oder am Desktop?

Ok, GTalk funktioniert in beiden Fällen – zumindest wenn der Empfänger ein Gerät verwendet für das es eine App gibt, denn mir ist nicht bekannt, dass GTalk über talk.google.com auch im Handybrowser funktioniert – und einige Geräte wie zB. ältere (wie es bei neueren aussieht weiß ich nicht) Blackberries  werden von der App nicht mehr unterstützt.

Ich habe mich jedenfalls dafür entschieden nur noch Google+ zu benutzen – es wird schlicht und ergreifend von allen Plattformen unterstützt (Zudem verfügen 99% meiner Kontakte über einen Google+ Account *g*)!

Übersicht

Browser & Desktop

App

Geräteunabhängig

Google +

X

X

X

Google+ Messenger

-

X

-

GTalk

X

X

-

Screenshots

Du kannst eine Antwort, oder einen Trackback von Deiner Seite hinterlassen.

6 Antworten auf “Drei Dienste für einen Zweck – Tut das Not Google?”

  1. Luxx sagt:

    GTalk ist doch Geräte unabhängig… jeder Jabber Client kann dafür genutzt werden..

  2. Sauger Test sagt:

    Hi

    Die Benutzerfreundlichkeit vieler Google Dienste lässt einfach zu wünschen übrig. Allen voran habe ich den Sinn vom Googleboard nie verstanden. Heutzutage steht und fällt ein Projekt doch an seiner Zugänglichkeit für Jedermann und es wirkt gleich als Last des Ganzen Dienstes (Google), wenn Funktionen für Nieschen erhoben werden.

  3. DustMatch sagt:

    Wie läuft es denn mit der Entscheidung nur noch Google+ zu benutzen? Die Anzahl meiner Kontakte über die Plattform ist in letzter Zeit geschrumpft und geschrumpft. Kaum einer nutzt es noch! Aufjedenfall eine nette Auflistung, die du da erstellt hast.

    • cyberfux sagt:

      NAja, nachdem GTalk ja mittlerweile Hangouts ist und der Messenger eh eine Totgeburt war klappt es eigentlich ganz gut – andererseits sind etwa 99,99% meiner Kontakte eh Googlianer ;-)

Antwort hinterlassen

Powered by WordPress | Designed by: My Touch 4G | Übersetzung & Modifikation by: cyberfux.com