Das 1.000 Euro-iPhone und das Mikrofon, ein #VdT

Kennt Ihr das auch?

Es gibt Kunden und es gibt Kunden – und es gibt absolute Lese- und Verstehverweigerer so wie diese Kundin, nennen wir Sie mal $Uschi.

$Uschi hat bei uns ein Mini-Mikrophon für iPhone, iPod + Samsung Galaxy SII gekauft.

Jetzt muss man wissen: Das Mikrofon gibt es in zig verschiedenen Farben, die Mikros werden aber nicht sortiert angeliefert sondern alle einzeln eingeblistert und dann in einer großen Kiste.

Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen was für ein Aufwand das wäre (nicht nur beim Bestellvorgang weil für jede Farbe ein Angebot angelegt werden müsste, anders verkraftet Afterbuy das nicht) bei jeder Bestellung stundenlang die richtige Farbe aus dem Karton zu suchen – und während sich rote, blaue, gelbe und pinke Mikrofone tonnenweise stapeln wären die schwarzen immer ausverkauft.

Also wird quasi blind geliefert: Griff in die Kiste, Mikro in den Umschlag – das einzige worauf geachtet wird ist, dass wir Männern nicht unbedingt ein pinkfarbenes Mikro liefern ;-)

Es steht ja auch deutlich in der Produktbeschreibung (und zwar in der gleichen Schriftgröße wie alles andere auch): Die Farbe variiert.

Naja, jedenfalls meinte $Uschi jetzt wir wollten Sie abziehen oder so:

Guten Tag!
Heute kam der Artikel an. In der Farbe “gelb”. Daraufhin habe ich die Anzeige ganz genau durchgelesen. Ganz klein und ganz unten steht da nun “Die Farbe variiert”. Warum wird nicht wie es andere machen, gleich oben in der Überschrift drauf hingewiesen? Ich kaufe doch nicht für ein Iphone für fast 1000€ ein Micro in gelb. Auf allen Fotos ist das Mikro in schwarz! Das ist ja wohl der Hammer. Was können wir machen ????

Jetzt sind multiple Satzzeichen ja nicht unbedingt ein Zeichen für geistige Gesundheit wie schon Terry Pratchett erkannt hat, aber seit wann kostet ein iPhone fast 1.000 Euro (Okay, eine kurze Google-Suche hat ergeben, dass es tatsächlich iPhone für 1.000 Euro und mehr gibt.)?

Also habe ich $Uschi mal praktisch das gleiche wie Euch eben erklärbärt:

Hallo $Uschi,

wie Sie selber sagen steht die Tatsache, dass die Farbe variieren kann in der Produktbeschreibung. Leider ist es zudem bei eBay nicht möglich eine Farbwahl anzubieten, oder wenn, dann nur indem wir jede Farbe als einzelnes Angebot anlegen, was jedoch den Preis des Artikels verdreifachen würde, da wir die Mikrofone auch “bunt gemischt” in Kartons angeliefert bekommen.

Wir versuchen soweit möglich (und zeitlich akzeptabel) schon darauf zu achten, dass männliche Kunden keine pinkfarbenen Mikrofone bekommen.

Würden wir nun jeden Kunden nach seinen Farbwünschen fragen würden die schwarzen Mikrofone ausverkauft sein (was sie derzeit auch sind) und alle anderen Farben würden sich im Lager stapeln – und durch den erhöhten Material- und Arbeitsaufwand würde das Mikrofon etwa das vierfache kosten.

Man sollte jetzt meinen damit hätte sich das Thema erledigt, oder?

Denkste, $Uschi is back, und dieses Mal ist sie sauer!

Guten Tag!

1. Sie gehen nicht auf meine Frage ein: Warum wird nicht wie es andere machen, gleich oben in der Überschrift drauf hingewiesen?
2. Warum stellt man nicht gleich ein Foto ein, wo alle Farbvarianten abgebildet sind bzw. ein Mix?

Nein, lieber gleich den Artikel so abbilden wie jeder Kunde es sicherlich hätte, aber nicht bekommt.
Schreiben Sie ja selber:”Würden wir nun jeden Kunden nach seinen Farbwünschen fragen würden die schwarzen Mikrofone ausverkauft sein (was sie derzeit auch sind)”
Mit Absicht also oder wie?

Wie lächerlich ist das den? Ich frage Sie noch einmal: Was können wir machen?

Jaja, Du hast Recht und wir haben unsere Ruhe!

Wenn wir ein Foto nehmen wo alle Farben drauf abgebildet sind, meckert der nächste Kunde dass er nur EIN Mikrofon bekommen hat und nicht 8 (?) wie auf dem Foto – das haben wir regelmäßig bei Adaptern wo wir die Vorder- und Rückseite abbilden.

Und was den Hinweis in Überschrift anbelangt so beweist $Uschi doch nur, dass lesen nicht jedermanns Sache ist, wird die Frage doch im zweiten Satz meiner Mail beantwortet!

Du kannst eine Antwort, oder einen Trackback von Deiner Seite hinterlassen.

Eine Antwort auf “Das 1.000 Euro-iPhone und das Mikrofon, ein #VdT”

  1. Mikrofreak sagt:

    Omg! Also bei dem Preis für den Adapter kann man sich wirklich nicht beschweren :o. Hab ihn mir auch gerade bestellt, bin gespannt in welcher Farbe er ankommt :).

Antwort hinterlassen

Powered by WordPress | Designed by: My Touch 4G | Übersetzung & Modifikation by: cyberfux.com